Was muss ich tun?

00:00 / 04:13

Was muss ich tun, damit ich dies oder das erreiche? Das Leben eines jeden Menschen ist davon geprägt, dass er einen Beitrag zu leisten hat. Natürlich kann das auf ganz unterschiedliche Weise geschehen, durch Fleiß, erhöhte Konzentration. Vielleicht einfach durch Zahlen eines Beitrags, durch eingehen einer Verpflichtung. Da ist es durchaus naheliegend, dass es in Sachen Religion oder Glaube nicht anders zugeht. Kurz gesagt: Streng dich an, damit du in den Himmel kommst. Ein reicher junger Mann trat einst Jesus mit der Frage entgegen: Was muss ich Gutes tun, damit ich zum ewigen Leben eingehe? Interessant wie Jesus darauf reagiert: "Was fragst du mich nach dem, was gut ist?" Man könnte weiter folgern: Du weißt es doch. Weiter unten sagt er dann: "So halte die Gebote." Der junge Mann fragt daraufhin: "Welche" denn? Als ob man sich es heraussuchen könnte, welche Gebote man halten könne und welche nicht. Als Jesus ihm dann einige Gebote aufzählt, beteuert er Jesus gegenüber: "Das habe ich alles gehalten von Jungend auf" und schließt dann mit der Frage: "Was fehlt mir noch?" Es fehlt ihm also noch etwas. Ja was denn nun? Müsste er sich jetzt nicht dessen gewiss sein, dass er in den Himmel kommt. Jesus gibt dem Jüngling dann schließlich eine Antwort, die ihn offensichtlich total schockiert hat: "Verkaufe, was du hast und gib's den Armen und komm und folge mir nach!"

 

Anscheinend hat der junge Mann doch etwas zu tun: Die Gebote halten, alles hergeben, was er hat und Jesus nachfolgen. Wer von uns bringt das schon fertig: Alle Gebote halten, alles hergeben und dann Jesus nachzufolgen? Ist das Heil so schwer zu erreichen? Ja, das ist es tatsächlich.  Der junge Mann ging daraufhin traurig von dannen, weil die Hürde ihm doch zu schwer war.  Als Jesus die Geschichte mit einigen Sätzen zusammenfasst reagieren die Jünger ganz entsetzt: "Wer kann dann selig werden?" 

 

Doch es gibt auch noch einen anderen Weg, genau genommen ist dies der einzige Weg und der heißt: Lass dir das ewige Heil einfach schenken. Es gibt zahlreiche Stellen in denen Jesus uns Menschen das deutlich macht: "Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, der wird leben, auch wenn er stirbt.  (Johannes 11:25-26)"

 

Oder aus Joh 5,24: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und dem glaubt, der mich gesandt hat, der hat ewiges Leben  und kommt nicht ins Gericht, sondern er ist vom Tod zum Leben hindurchgedrungen.

 

Es kommt, wie es scheint auf den Glauben an. Nun könnte man den Glauben ja auch wie eine Art Leistung betrachten, die es zu erbringen gilt. Doch Glaube kann auch mit Vertrauen wiedergegeben werden. Was Jesus letztlich sagen will ist: Vertrau mir einfach. Das andere wird sich schon von alleine regeln.

 

Kehren wir zu der Geschichte mit dem reichen jungen Mann zurück: Genau genommen hat Jesus diesem Mann die erhoffte Antwort gegeben, für das was ihm noch fehlt oder sagen wir besser, überhaupt gefehlt hat: Komm einfach und folge mir nach! Vertrau mir, ich werden dein Leben anführen und zurechtbringen. Ich werde dir dann schon zeigen, was du mit deinem Reichtum anzustellen hast. Jesus hat das Thema Reichtum nur deshalb bei diesem Jüngling thematisiert, weil er wusste, dass er auf seinen Reichtum und nicht auf Jesus sein Vertrauen setzten würde. Es kommt nicht darauf an, dies oder das zu tun, um selig zu werden. Es geht vielmehr darum, dass dir Jesus Christus persönlich begegnet ist. Aber nicht in der Art, wie dieser reiche Mann, sondern in der Art, dass ich von der Liebe Jesu zu mir so ergriffen bin, dass ich mein ganzes Leben an ihn vertrauensvoll ausliefere.  H.S.

Die aktuellste kann auch über die Rufnummer (+352) 27 51 73 40 (keine zusätzl. Gebühren) gehört werden.

Kurzandacht von 3-4 min. Länge Zum Anhören

Zum Anhören: Mit linker Maustaste auf Link-Feld klicken

Adresse

Evangelesch Fräikierch a.s.b.l.

71, route de Kayl

L-3514 Düdelingenu

 

  • Facebook
  • YouTube

Kontakt

Tel: (+352) 26 51 33 40

Kurzandacht: 27 51 73 40

E-Mail: liewen@efk.lu

Internet: www.efk.lu

www.liewen.lu